Im Herbst sind der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und seine angrenzenden Gebiete für unzählige Vögel der Ort der Wahl: Ungestörte Ruheplätze und viel Nahrung machen ihnen diese Entscheidung leicht. Auf dem Rückweg aus den arktischen Brutgebieten ist das Wattenmeer der wichtigste Rastplatz auf dem ostatlantischen Zugweg. Der Westküsten-Vogelkiek bietet allen Interessierten vielfältige Möglichkeiten, begleitet von Expert*innen die wichtigsten Rastplätze zu besuchen, um das eindrucksvolle Phänomen des Vogelzugs live zu erleben.

Hinweis: Wir empfehlen für alle Outdoor-Veranstaltungen wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und wenn möglich ein gutes Fernglas. Die Teilnahme an den Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr. Witterungsbedingte Programmänderungen sind möglich.


Samstag, 26. September, 9:00 Uhr

„Faszination Vogelzug“
Exkursion in den Fahretofter Westerkoog

Der Fahretofter Westerkoog: Rastvögel des Nationalparks
Wattenmeer nutzen ihn zur Hochwasserrast, genauso wie
Vogelarten, die eher Süßwasser bevorzugen. Birdwatching
Guide Anna Miesner („Wattenvogel“) und Nationalparkranger
Martin Kühn begleiten Sie in dieses „Eldorado“ der Zugvögel.

Ort: Schlüttsiel (zentraler Parkplatz)
Dauer: ca. 2,5 bis 3 Stunden
Kosten: 10 € pro Person

Begrenzte Teilnahmezahl. Anmeldung unbedingt erforderlich beim Nationalpark-Infotelefon unter Tel. 04861-96200.


Sonntag, 27. September 8:30 bis 17:00 Uhr

„Dat grote Sitten“
Vogelbeobachtung von früh bis spät

Beobachten und zählen Sie mit Vogelexpert*innen des Nationalparks, wie viele und welche Vogelarten auf der Hamburger Hallig zu entdecken sind.Bitte eigene Ferngläser oder Spektive mitbringen, da Optik leider derzeit nicht gestellt werden kann.

Ort: NABU-Nationalparkstation Schafberg, Hamburger Hallig
Kosten: Spende erbeten
Mindestabstände müssen eingehalten werden,
Kontaktdaten werden vor Ort erfasst.
Weitere Informationen unter Tel. 04861-96200


Samstag, 3. Oktober, 14:00 Uhr

„Wind unter den Flügeln“
Die unglaubliche Reise der Zugvögel

Nationalpark-Ranger Christian Piening und die Schutzstation Wattenmeer in Friedrichskoog laden Familien und Kinder ab sechs Jahren zu Geschichten, Spielen und Anekdoten aus dem aufregenden Leben der Zugvögel ein. Kommen Sie mit zu einem Spaziergang zu den Rastvögeln auf dem Trischendamm. Am Ende gibt es eine kleine Stärkung mit selbstgebackenen Keksen.

Ort: Haus des Kurgastes, Koogstraße 141, 25718 Friedrichskoog
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: Wir freuen uns über eine Spende
Begrenzte Teilnahmezahl.
Anmeldung unbedingt erforderlich beim Nationalpark-Infotelefon unter Tel. 04861-96200.


Samstag, 3. Oktober, 17:00 Uhr | Ausgebucht!

„Abendstimmung im Koog“
Vogelschwärme zwischen Hochwasser und Schlafplatz

Die einen haben im Beltringharder Koog abgewartet, bis ihre Nahrungsflächen im Watt wieder frei fallen, die Stare sind auf dem Weg zu ihren Schlafplätzen. Am Abend ist viel los in der Luft am Beltringharder Koog. Das bedeutet mit etwas Glück „Vogelschwärme satt“. Es begleiten Sie Nationalparkranger Martin Kühn und Susanne Kühn vom NABU Husum-Nordsee.

Ort: Holmer Siel (am Sielgebäude), Nordstrand
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: 7 € pro Person
Begrenzte Teilnahmezahl.
Anmeldung unbedingt erforderlich beim Nationalpark-Infotelefon unter Tel. 04861-96200.


Sonntag, 4. Oktober, 9:00 Uhr | Ausgebucht!

„Ab in den Süden“
Exkursion am Nabel des Vogelzuges in St. Peter-Böhl

An der Südwestspitze Eiderstedts bündelt sich der herbstliche Vogelzug besonders stark. Viele Vogelarten trennen sich erst hier vom „sicheren“ Festland zum Weiterflug über die Nordsee. Begleiten Sie Nationalparkranger Martin Kühn und Susanne Kühn vom NABU Husum-Nordsee bei diesem herbstlichen Spektakel am Wattenmeer.

Ort: Parkplatz zur südlichen Strandüberfahrt in St. Peter-Böhl
Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: 10 € pro Person
Begrenzte Teilnahmezahl.
Anmeldung unbedingt erforderlich beim Nationalpark-Infotelefon unter Tel. 04861-96200.