Der Westküsten-Vogelkiek bietet mit seinen Veranstaltungen vielfältige Möglichkeiten, diese spektakulären Vogelansammlungen mit fachkundiger Begleitung zu entdecken und zu erleben. Jedes Jahr laden die Naturschutzverbände und die Nationalparkverwaltung rund um das erste Oktoberwochenende dazu ein, gemeinsam auf Vogelkiek zu gehen, um den Geheimnissen der Vögel auf die Spur zu kommen.

Liebe Vogelfans,

im Herbst sind der Nationalpark Wattenmeer und seine angrenzenden Gebiete mit ungestörten Ruheplätzen und viel Nahrung für unzählige Vögel der Ort der Wahl. Der Westküsten-Vogelkiek bietet allen Interessierten vielfältige Möglichkeiten, begleitet von Expert*innen die wichtigsten Rastplätze zu besuchen, um das eindrucksvolle Phänomen des Vogelzugs live zu erleben.

Achtung: Aufgrund der Corona-Hygienevorschriften sind vorherige Anmeldungen bei allen Terminen erforderlich. Bitte bringen Sie einen medizinischen Mund-Nasenschutz sowie wenn möglich ein eigenes Fernglas zur Veranstaltung mit.

Wir wünschen ihnen viele tolle Vogel-Erlebnisse!

Westküsten-Vogelkiek
25.09. bis 03.10.2021

Veranstaltungen

Manch einer guckt am liebsten allein Vögel, aber für viele Vogelfans ist das Erlebnis in der Gruppe mit fachkundiger Begleitung etwas ganz besonderes. Dafür wird für den Westküsten-Vogelkiek ein spannendes Programm geplant, das auch in diesem Jahr leider etwas kleiner ausfallen wird.

Wissenswertes

Warum ist das Wattenmeer so wichtig für die Vögel? Welche Vögel gibt es zu sehen und wo kommen sie her? Warum ist das Wattenmeer UNESCO-Weltnaturerbe geworden?

Tipps zum selber kieken...

Auf Nordstrand kann man bei Fuhlehörn bei auflaufendem Wasser ganz fantastisch das Eintreffen der Watvögel am Hochwasserrastplatz miterleben. Dort bringt die Tide das Gewusel von Strandläufern, Austernfischern und Co. besonders dicht an den Beobachter. Einfach mit dem Tidenplan, etwas Zeit, und einem Fernglas an den Deich setzen – schon ist man „mittendrin“!

Einer meiner Lieblingsplätze an der Küste sind die Brösumer Spätinge in St. Peter-Ording. Dort kann man viele Arten aus der Nähe beim Rasten beobachten, z.B. Nonnengänse im Frühjahr. Außerdem gibt es dort eine Beobachtungshütte.

Die Hamburger Hallig bietet im Frühjahr und Herbst die Gelegenheit, eine beeindruckende Schar an Nonnen- und Ringelgänsen zu beobachten. Auf halber Strecke befindet sich der Schafberg, ein vom NABU betreutes Infozentrum. An der dort geschaffenen Wiedervernässung können viele spannende Arten gesichtet werden. Der nahe gelegene Beltringharder-Koog ist einer der Top-Beobachtungsplätze für Wasservögel und Wiesenlimikolen und macht das Gebiet zu einem attraktiven Ausflugsziel für jeden Vogelkieker.